Monat: Oktober 2009

Eishockey: Was für ein toller Abend!

Was für ein toller Abend gestern! Ein richtig tolles Eishockey-Spiel, die Halle fast voll, endlich mal wirklich gute Stimmung, und dann auch noch ein 4:0-Sieg der DEG über die Kölner Haie (hat die DEG es doch glatt meinen Bayern nachgemacht!) – mein Göttergatte und ich hatten Spaß satt und einen wirklich schönen Abend. Schade, dass so ein Spiel nicht mal im öffentlich-rechtlichen TV ausgestrahlt wird; das war absolute Werbung für Eishockey.
Übrigens hat auch die gesamte Fußball-Bundesliga-Mannschaft von Schalke 04 zugeguckt. Trockener Kommentar eines Zuschauers, der in unserer Nähe saß, dazu: „Gut, dass die eingeladen waren, sonst hätten die sich die Karten fürs Spiel doch gar nicht leisten können!“ Als der Hallensprecher die Schalker begrüßte, gab’s von den Zuschauern ein gellendes Pfeifkonzert, was mir die DEG-Fans immer sympathischer macht… Komisch; ich wußte gar nicht, dass man in Düsseldorf die Königsblauen aus dem Ruhrpott nicht mag!!? Jedenfalls guckte bei der Begrüßung des Sprechers alles nach oben Richtung Logen – und prompt fiel das 4:0 für die DEG. Was den Hallensprecher zu der süffisanten Bemerkung veranlasste, dass beim Tor wohl gerade nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Kölner Spieler zu den Schalkern hochgeguckt hätten… hihihi…
Prima fand ich ja, dass nach dem Fußball-Spiel der Fortuna (1:0 gegen Karlsruhe) tatsächlich noch ein Grüppchen Fortuna-Fans in den ISS Dome gepilgert war. DIE wurden mit viel Beifall begrüßt und feierten anschließend den Rest des Spiels munter weiter – und zwar die ganze Zeit im STEHEN! Zwei von denen sahen wir dann auf dem Heimweg – gerade GEHEN konnten sie auf jeden Fall nicht mehr…
Ja, es war ein fröhlicher Abend! 🙂


Stolzguck: mein DEG-Fanschal!

Und wo wir gerade beim Eishockey sind: ich war wieder fleißig und habe mir beim abendlichen Fernsehen so nebenbei einen eigenen DEG-Fanschal entworfen und genadelt. Ziemlich bunt, aber Rot und Gelb sind nun mal die Farben der DEG, da kann ich nix für… Ich habe mich ein bißchen ausgetobt und finde, er ist richtig schön geworden!!! Oder? (=> Klick auf Bild = Großansicht)Heikes DEG-Fanschal
 


Eishockey: Derby DEG – Köln

 Irgendwie ist das ja sowas von blöd. Da ist heute Abend in Düsseldorf (19.30 Uhr) das rheinische Derby gegen die
 Kölner Haie – und man muss Angst haben, dass bei diesem Klassiker der ISS Dome nicht voll wird?!! Rund
 10.500 Karten sind weg, rein passen aber 13.400… Kann das wahr sein, dass das Spiel heute Abend nicht
 ausverkauft sein wird??? Und alles nur, weil ausgerechnet heute Abend in Düsseldorf noch mal gespielt wird,
 allerdings Fußball: die Fortuna spielt um 18 Uhr gegen Karlsruhe. Was für eine blöde Ansetzung! Bei der DEG
 hat man aber „geschaltet“ und bietet direkte Shuttle-Busse von Esprit Arena zum Dome an, dann können
Interessierte wenigstens noch das zweite bzw. dritte Drittel bei der DEG sehen. Wie auch immer: ich freue mich auf heute Abend! Hoffentlich freue ich mich auch noch NACH dem Spiel…

Fußball-DFB-Pokal
Eintracht Frankfurt – Bayern München 0:4
Und da muss ich doch noch mal zum Fußball zurück kommen. Meine Bayern haben am Mittwoch im DFB-Pokal mit dem tollen 4:0 in Frankfurt endlich auch wieder mal gut gespielt, und das nehme ich als gutes Omen für heute Abend. 😉


Bibber schnatter zitter frier fröstel

Irgendwie ist es Ende Oktober schon ganz schön kalt in Deutschland. Merkt man aber erst richtig, wenn man keine Heizung hat. Unsere ist gestern kaputt gegangen. Warum passiert sowas eigentlich immer am Wochenende??? Wissen elektrische/elektronische Geräte, wann Samstag oder Sonntag ist??? Können die selbstständig ihre integrierte Uhr ablesen??? Ohne heißes Wasser is übrigens auch schlecht. Nix mit „mal eben die fettige Pfanne abwaschen“… Und Wasser auf dem Herd oder im Kocher heiß machen dauert in diesen benötigten Mengen auch. Wobei ich mir denke, dass wir ja ganz schön verwöhnt sind. Jammern schon bei solchen Kleinigkeiten – was haben unsere Mütter bzw. Großmütter eigentlich nach dem Zweiten Weltkrieg gemacht, als sie mitten im eisigen Winter ausgebombt in einem Keller hockten? Hm hm hm…
Wir haben uns jedenfalls heute auf einen Ausflug nach Monschau in die Eifel verkrümelt. Bei nach anfänglich sehr bedecktem Himmel später wunderschönstem spätherbstlichen Wetter. Fotos davon gibts übrigens keine. Habe zwar meine Kamera mitgenommen, aber erst im Auto gemerkt, dass ich den Film (äh, die Speicherkarte) vergessen hatte einzulegen… Anscheinend sind mir die Gehinzellen eingefroren. Bibber schnatter zitter frier fröstel*


Im Winter werd‘ ich immer kreativ

Dieses WE werden wir nicht viel unternehmen, sondern die Zeitumstellung genießen. Mal sehen; vielleicht machen wir morgen mal einen kleinen Kurztrip Richtung Eifel – draußen präsentieren sich die Bäume ja in den schönsten Herbstfarben, und wenn das Wetter mitspielt, kann frau bestimmt ein paar schöne Bilderchen schießen.
Ansonsten werde ich es mir mit meiner dicken Wolldecke und Kuschelkatze Kira auf dem Sofa gemütlich machen und endlich meine superhartnäckige Erkältung auskurieren. Und endlich mal ein paar Mails schreiben (winkewinke an Alexandra, Elvira und Kristina; hab Euch nicht vergessen, melde mich bald!).
Außerdem werde ich mein neues Projekt beenden: einen Schal in den Farben Rot und Gelb. Wären ja normalerweise nie nich meine Farben, aber das sind nun mal die Farben der DEG… Richtig geraten, ich mache mir gerade einen Fanschal! Und zwar keinen üblichen mit roten und gelben Querstreifen, sondern ’n büschn was Außergewöhnlicheres. Jaja, im Winter kriege ich halt immer meine kreative Phase… grins*
Morgen gehen wir übrigens nicht zum Eishockey-Spiel der DEG gegen Hannover, erst wieder nächste Woche zum Derby gegen die Kölner Haie. Nach dem Reinfall vom letzten Heimspiel (1:5 gegen Ingolstadt!!!) legen wir erst mal ein Päuschen ein…
Wenn der DEG-Schal fertig ist, stelle ich natürlich auch ein Bildchen davon ein. Vorab zum Gucken hier schon mal die versprochenen Fotos von meinem letzten Schal und dem roten Schal von Lena (=> Draufklicken = Großansicht).

Streifenschal in Herbstfarben                 Lenas roter Schal


Ich hätt‘ Dich fast nicht erkannt…

Es ist ja schon komisch, wie sehr man sich über Haare und Frisur definiert – vor allem für die Außenwelt. Gucken die Menschen einem nicht ins Gesicht, sondern nur flüchtig auf den Kopf, wenn sie jemandem begegnen? So nach dem Motto: „rote lange haare, ah ja, das isse!“ oder wie… Jedenfalls finde ich es spannend zu sehen, wie Menschen auf jemanden reagieren, wenn man sich äußerlich (nach einer Generalüberholung gerade bei mir geschehen) ziemlich verändert hat. Reaktionen wie „ach Du bist das, hab Dich echt zuerst nicht erkannt!“ waren da noch das Harmlosteste, was ich so zu hören bekam. Komisch!
Was folgere ich nun daraus? Wenn ich mir eine blonde Kurzhaarperücke aufsetze, kann ich unerkannt ’ne Bank überfallen… 😉


Schnieferitis, Singeritis und Schaleritis

Es ist ja nicht zu glauben, aber diese blöde Erkältung ist dieses Mal ziemlich hartnäckig; mein GöGa und ich schniefen und husten weiterhin um die Wette. Aber so langsam gewöhnen wir uns dran… 😉
Und wir lassen uns auch nicht davon abbringen, endlich wieder zum Eishockey zu gehen (und dort übrigens auch immer fleißig mitzusingen!), nachdem wir das im letzten Monat aus den verschiedensten Gründen nicht geschafft hatten. Unser vorläufiges Fazit: ganz cooler neuer Torwart, aber die neue Einlauf-Lala der DEG ist dämlich, das Einspielen von Musike mitten im Spiel prinzipiell gar nicht so übel, aber die Lieder sind Schrott! Wenn man da wenigstens was Nettes wie den Trommel-Song („Played A-Live„/Safri Duo), das coole „Let’s go(„Countdown to Insanity„/H-Blockx), den Sirtaki („Zorba the Greek„/A.T.H.E.N.A.) oder so nehmen würde, würde das ja sogar richtig lustig sein und auch Stimmung bringen (was ja ursprünglich mal beabsichtigt war), aber so pfeifen die Fans nur und halten ihre Plakate mit „Singen statt Hören“ hoch. Nee, da muss die DEG noch nachbessern!
Und weil es beim Eishockey ja erfahrungsgemäß eher kühl ist, der Winter naht, Stricken Spaß macht und beruhigt, bin ich seit einiger Zeit wieder eifrig dabei, mir neue Schals zu nadeln. Mein letzter ist so schön geworden, dass Klein-Lena auch einen haben wollte; allerdings in Rot, und daran sitze ich gerade. Danach ist was in der Trendfarbe des Winters, Lila, geplant, und dann vielleicht ein selbstgestrickter DEG-Fanschal… Übrigens: nööö, Pullis oder so’n Zeugs stricke ich selbstredend NICHT, das kommt vielleicht mal, wenn ich 60 bin und kleine silbergraue Pudellöckchen auf dem Kopf habe! 😉
P.S.: Bilder von meinen kuscheligen Prachtstücken folgen noch!


Hühnersuppen-Dieb

Ich bin immer noch erkältet, und zwar heftigst; nun ist auch noch eine Bronchitis hinzu gekommen, und meinen GöGa habe ich ebenfalls erfolgreich angesteckt. Leider hat auch die Hühnersuppe nicht geholfen – jedenfalls nicht MIR: nachdem ich auf die glorreiche Idee gekommen war, den großen Suppentopf samt Inhalt zum Abkühlen (und Entfetten) über Nacht nach draußen auf die Terrasse zu stellen (weil so ein Suppentopf ja groß und schwer ist, was soll da schon groß passieren…), war am nächsten Morgen draußen Radau. Topf von FREMDER Nachbarskatze umgestoßen und ausgeräubert, begleitet von empörtem Geschrei UNSERER Katzen drinnen, was schließlich meinen GöGa auf den Plan rief. Er hüpfte dann draußen in der Kälte herum, um heldenhaft den kläglichen Rest für mich zu verteidigen, aber da war nicht mehr viel übrig. Also nix mit Hühnersuppe. Hm, wahrscheinlich hatte die diebische Mieze auch Schnupfen… 😉


Eishockey: Revanche gegen Berlin

  Am meisten ärgert mich ja, dass wir wegen Zahnarzt, Krank sein etc. gestern Abend nicht zum Eishockey konnten,
  und dabei hat die DEG Meister Berlin doch mit 6:2 abgewatscht. SEUFZ! Ist ja klar, dass ich so ein tolles Spiel
  verpasse, menno… 🙁
  Wenigstens habe ich nun Zeit, mal die Oktober-Spiele aufzulisten.

  Oktober-Spiele und -Ergebnisse:

01.10.: DEG – Berlin          6:2
04.10.: Wolfsburg – DEG  1:3
11.10.: DEG – Nürnberg    4:2
16.10.: Krefeld – DEG        1:2
18.10.: DEG – Ingolstadt   1:5
23.10.: Kassel – DEG        4:3
25.10.: DEG – Hannover   3:2 n.P.
30.10.: DEG – Köln            4:0


Auszeit

Irgendwie ist im Moment der Wurm drin. Erst eine Magen-Darm-Verstimmung, nun eine dicke Erkältung (die NICHT schlimmer werden darf und deshalb heute Abend von mir mit selbstgekochter Hühnersuppe bekämpft wird!). Außerdem habe ich einen viereinhalb Stunden langen Zahnarzt-Termin hinter mir – Hilfeee… Am meisten ärgert mich, dass wir deshalb gestern Abend auch nicht zum Eishockey konnten. Meine neue Foto-Galerie, die ja eigentlich schon im September hätte fertig sein sollen, muss auch noch warten… SEUFZ! Naja, wollen wir mal vernünftig sein und uns dieses WE mit Wolldecke, Hühnersuppe und einem schönen Buch aufs Sofa begeben. Also, ich gehe mich mal was erholen und melde mich ein paar Tage ab!