Monat: Oktober 2010

Neue Fotos von Felix

          In den „Katzenwelt-News“ gibt es neue Fotos von Felix:
          => hier gucken!


Leberwurst-Leckerlies

   Habe am Freitag Abend endlich mal selber Katzen-Leckerlies gebacken! Leberwurst-Häppchen, hm,
   klang doch ganz gut… Roch beim Backen aber ziemlich, und der Erfolg war gemischt: Kira mag die
   Dinger gar nicht, Meekey ein bißchen, Cindy ganz gerne, und Felix findet sie sehr lecker.
   Wenigstens etwas! Meinen Ökofutter-Selbstkoch-Versuchen widerstehen nämlich alle Vier
   hartnäckig: habe am Samstag frische Rinderleber besorgt, schön gebraten, lauwarm unter gutes
   Premium-Futter der selbigen Geschmacksrichtung gemischt – und watt war??? Wurde argwöhnisch
   beschnuppert und ALLES schnöde stehen gelassen! Blöde Viecher. Mögen nur Fast Food.  🙁

Das Rezept und mehr gibt’s hier in den News von „Baghieras Katzenwelt„!


Neu neu neu: Baghieras Katzenwelt!!!

Vor über zehn Jahren startete ich mit „Baghieras Welt“ meine erste Homepage. Sie sollte einen kleinen Einblick geben in unsere Familie und das, was mich interessiert: Literatur, die Fotografie, das „Dritte Reich“, Sport, Ägypten – und natürlich unsere Katzen! Außerdem soll es demnächst eine eigene Seite für Fotografie geben (an der ich gerade bastele).
Vor zwei Jahren kam dann mein Blog dazu. Mit dem Einzug von Felix wurde aber im Blog der „tierische“ Bereich immer größer; als dann Felix auch noch anfing, mit seinen „Briefen von Felix“ selber zur Feder zu greifen, und die ganzen Katzenfotos überhand nahmen, war klar: eine eigene Katzenseite musste her!

Das Ergebnis seht Ihr hier: www.cats.baghiera.de
Ich habe unseren vier Katzen je eine eigene kleine Seite und je ein eigenes kleines Fotoalbum gewidmet.
Außerdem gibt es einige Infos
– zu uns Dosenöffnern
– „Heiligen Birmas“ an sich
Katzen-Literatur mit Gedichten, Buchempfehlungen, Clips von „Simons Cat„, Humoriges etc.
– und natürlich den Blog von Felix, in dem er sich ab sofort nach Herzenslust austoben darf!

Über einen Besuch und einen Eintrag ins Gästebuch freue ich mich natürlich sehr…


Erkältet – oder Allergie?

     Nase zu, Schniefen, Augen jucken wie verrückt, sind dick und tränen, Abgeschlagenheit – anscheinend habe ich mir eine blöde
     Erkältung eingefangen. Oder doch nicht? Bin ich etwa allergisch gegen irgendwas? Okay, ich BIN seit Jahren Pollen-
     Allergikerin, aber nur im Frühjahr; im Herbst hatte ich noch nie Beschwerden (außerdem schwirren da ja wohl eher selten noch Pollen durch die Gegend, hrrrm!). Werde wohl doch mal den Hautarzt aufsuchen und einen neuen Allergietest machen müssen. Bis dahin liege ich warm eingemummelt auf dem Sofa, betrachte meine spielenden Katzen und schlürfe selbstgekochte Hühnersuppe. Grüße auch von Felix, er hat sich super mit Kira angefreundet und macht das Haus unsicher. Leider will er nicht als lebende Wärmflasche missbraucht werden. Schade, er ist sooo schön kuschelig…


GLS – eine Katastrophe!

So, die unendliche Geschichte mit meinem GLS-Päckchen hat ein Ende. Das Teil liegt wohl nach wie vor bei diesem Menschen vom GLS-Shop und wird da auch die nächsten neun Tage liegen bleiben. Danach geht es zurück. Eine erneute Zustellung ist nämlich nicht möglich, teilte mir „Zooplus“ lapidar mit.       HÄÄÄ?
Na, denn nich, liebes Lieschen. Habe eine neue Bestellung aufgegeben, allerdings NICHT mehr bei „Zooplus“, sondern einem anderen Shop. Der mit DHL versendet. Ende.
Und die Moral von der Geschicht‘: bestellt per GLS nicht… 


Woll-Randale

Katzen lieben Wolle – Felix ganz besonders.
Leider habe ich ihn NICHT auf frischer Tat ertappt, sondern nur das Ergebnis gefunden.
Was Kater alles so tun, um ein Knäuel Wolle zu erhaschen, sieht man unten…

Tüte mit Wolle - nachdem Felix sie zwischen den Pfoten hatte

=>Klick aufs Bild = Großansicht!


Anruf aus Griechenland

      Es ist Samstag Abend, ich stehe in der Küche und will gerade die Pasta für unser Abendessen abgießen,
      als das Telefon bimmelt. Dran ist der Papa meiner Enkelin, den ich etwas genervt anmaule so nach dem Motto
      „was is los, wir wollen gleich essen grmpfbrummel„.
      Er gibt den Hörer an Lena weiter, die fröhlich
Hallo Immi
ins Telefon posaunt und
rate mal, wo ich bin„.
Naja, keine Ahnung, denkt die Immi und tritt von einem Fuß auf den anderen, weil sie matschige Spaghetti hasst.
Ich steh auf einem Balkon„, flötet die Kleine lustig weiter.
Ah ja, denkt die Immi, wie toll, uuuund?
Ich steh auf einem Balkon – in Rhodos!“
HÄ? Rhodos?
Die Immi denkt verwundert, sie hat sich verhört, vergißt die Nudeln und kriecht nun vor Neugier fast in besagten Hörer.
Und fragt erst mal nach: „äääääh – WO? In Rhodos? In Griechenland?“
Das Lena-Kind kichert vor sich hin und berichtet, dass es dort ganz toll und schön warm sei, dass es zwei Pools im Garten gibt und dass sie schon am Meer war.
Und, ganz erstaunt: „Du Immi, das Wasser hat Geschmack!“
Nun grinst die Immi in sich hinein.
Nein wie genial, Wasser mit Geschmack…
Die Immi wünscht lachend noch ein paar schöne spontane Ferientage und kriegt abschließend zu hören, dass das Lena-Kind noch nicht ins Bett gehen könne, obwohl es ja schon dunkel sei, aber gleich gehe es erst mal an die Bar.
Ah ja. Klar. Bar. Soso.
BAR??? 
Ja klar, da gibt es gleich einen Kinder-Kocktäil!“
Lächelnd lege ich auf.
Und stelle fest, dass matschige Spaghetti notfalls auch schmecken.


Wolliges

Es ist Herbst-Zeit, und da kriege ich immer die Strickeritis. Nein, keine Panik, ich laufe nicht eingezwängt wie Omma Puddel in zu engen, eklig, altmodischen Strickjacken durch die Gegend; iih nee, das ist nix für mich! Aber Schals zum Beispiel liebe ich in jeglicher Form. Kann man nie genug haben, und Spaß macht es auch.
Erstes fertig gestelltes Projekt dieses Jahres ist ein Schal in Naturtönen aus „Aventica-„Wolle von Schachenmayr (Farbe: beige-gold color/82; Verbrauch: 4 Knäuel; Nadeln: 6). Ich habe mal ein Ajour-Muster genommen; die Zählerei hat Spaß gemacht. Nun muss ich das gute Stück nur noch spannen, dann ist es ein schönes Accessoire zu meiner neuen braunen Winterjacke.
Als nächstes steht ein puscheliger Schal in Lila- und Rosa-Tönen aus „Sheila Soft“/Schachenmayr für Lena an, die sich was gaaanz Kuscheliges gewünscht hat. Und danach versuche ich mich vielleicht mal an Handschuhen!? Habe dazu nämlich ein geniales Buch entdeckt, den „genialen Handschuh-Workshop“ – hm, mal sehen. 
Oder ich mache was Schönes für die Katzen!? Eine Decke oder sowas? Die sind nämlich ganz rattig auf meine Wolle und nerven mich beim Nadeln andauernd, weil sie immer in den Faden beißen. Katzendecke aus Lutsch-Wolle. Ganz neue Creation…  

Ajour-Schal in Naturtönen aus Aventica-Wolle von Schachenmayr                   Ausschnitt Muster

=>Klick aufs Bild = Großansicht!


Aufreger der Woche

   Bei „Zooplus“ letzten Freitag Schnüffelstoff für Katzen bestellt (feliway = Wohlfühl-Pheromone). Hm, nach einer
   Woche immer noch kein Paket eingetrudelt, also mal da angerufen. Eine zwar nette, aber anscheinend wenig
                                    kompetente Dame schaute nach und meinte, sie versendeten per GLS, und man habe gestern vergeblich versucht, mir das Paket zuzustellen. Nun befände es sich in einer GLS-Abholstation.
Nun war ich aber gestern definitiv den ganzen Tag daheim, weil ich nämlich Besuch von einer Freundin hatte, und bei mir hat niemand geklingelt! grrr* (mal abgesehen davon: JEDER andere Bote gibt hier bei uns Päckchen in der Nachbarschaft ab, wenn der Empfänger nicht da ist; von DHL bis hin zu UPS kriegt das jeder gebacken, nur GLS nicht!?)
Okay, die Zooplus-Dame gab mir dann die Nummer vom Shop; ich solle dort anrufen wegen einer erneuten Zustellung. Was ich auch tat. Der GLS-Shop-Typ lachte und meinte, das Päckchen liege zwar bei ihm, aber eine erneute Zustellung dürfe er gar nicht machen, da müsse ich in der GLS-Zentrale in Neuss unter Angabe der Paketnummer anrufen. Okay, ist irgendwie logisch, was hat er damit zu tun? Aber – öhm. Paketnummer? Hatte die Zooplus-Dame mir nicht genannt, und von GLS-Zentrale hatte sie auch nischt gesagt…
Also watt nu? Erneuter Anruf bei Zooplus wegen Paketnummer? Dann Anruf bei GLS direkt? Och Mööönsch! Seufzend habe ich mir die Adresse des GLS-Shops nennen lassen, um das Teil selber abzuholen. Blick auf den Stadtplan, und Schreck lass nach: ist „nur“ 7 Kilometer (Luftlinie) entfernt, wir dürfen nachher im Feierabendverkehr quer durch die ganze Stadt juckeln! Der GöGa wird sich freuen, wenn ich ihm das nachher mitteile. ärgermeckernarf*  

P.S.: Nachtrag 18.10. (Montag)
Päckchen immer noch nicht da! Wir haben es am Freitag nicht geschafft, das Teil rechtzeitig abzuholen; ist halt einmal quer durch die ganze Stadt, und das bei Feierabendverkehr… Samstags hat der gute GLS-Mann seinen Shop aber gar nicht erst nicht geöffnet! Also heute Morgen mal wieder „Zooplus“ angerufen und denen gesagt, die sollen sich gefälligst drum kümmern, dass ich morgen meine Sachen habe; wie sie das anstellen, ist mir inzwischen schnurz – notfalls per Neulieferung oder was-weiß-ich! Nun harre ich der Dinge, die da morgen (hoffentlich) kommen!


Gute Besserung!

Die Frauen unserer Familie zeichnen sich seit Generationen durch eine gewisse Baseligkeit aus (ugs für: Stoffeligkeit/Tappsigkeit). Was sich z.B. bei mir schon als Kind dermaßen äußerte, dass ich mir beim ersten Schritt aus der Haustür das linke Knie böse aufschlug und heulend zur Mutter rannte. Beim zweiten Schritt fiel ich dann prompt aufs rechte Knie…
Highlight der erblichen Baseligkeit war dann letztes Jahr mein vergeblicher Versuch, ein paar Gartenliegen-Auflagen in den Keller zu bringen – Resultat des Ganzen: Bruch des rechten Sprunggelenks, zwei Monate Bettruhe, drei Monate Gips, usw. (nur so nebenbei: die Schrauben und Platten befinden sich immer noch drin; öööhm, ich glaub, die müssen demnächst mal raus, oder? Vielleicht sollte ich echt mal den Onkel Doktor aufsuchen?)
Mein Fräulein Tochter setzt die Familientradition jedenfalls in souveräner Weise fort: Knie verdreht (beim normalen Laufen/Spazierengehen!), Kreuzband gerissen und noch jede Menge anderer Krams kaputt, demnächst auch OP. Irgendwie sind wir Mädels einfach nicht in der Lage, ordentlich wie alle anderen Leute geradeaus zu laufen…
Gute Besserung, liebe Jenny!