Monat: März 2011

Die haben ja wohl ’ne (Woll)Meise…

   Ich liebe Wolle. Also nicht die typische Wolle, die jeder kennt: altbacken, nach Omma aussehend, kratzig. Nö, ich liebe
   Handgefärbtes. Schöne Farben. Glattes, griffiges Garn; gerne auch mal mit Bambus und/oder Seide. Oder Lace-Garne. Oder sowas. Da gibt es wunderbare Shops, die wunderbare Sachen verkaufen, und ich muss meinen Bestellfinger festbinden, damit die Kreditkarte nicht in Ohnmacht fällt und der Gatte gleich mit…
U.a. gibt es da einen Shop, der seit ein, zwei Jahren mit seinem Garn einen ziemlichen Hype durchmacht. Kennengelernt habe ich das Garn bei einer Bekannten, die davon Tücher gestrickt hat. Sieht nett aus, jaja, tolle schöne leuchtende Farben, aber damals dachte ich noch „Wolle ist Wolle“. Okay. Dann halt keine WOLLMEISE. Brauch‘ ich nicht. Ich doch nicht. phü*
Von der Meise liest man im Netz inzwischen die wildesten Dinge – ein wahrer Run auf Meisen-Wolle, Hype in Amerika, Phantasiepreise bei ebay weit über 100 Euronen und all so’n Zeugs. Im Shop gibt es daher auch nie Ware – naja, Frau Meise ist eine Einzelmeise und schafft halt nicht so viel. Okay. Dann halt keine WOLLMEISE. Brauch‘ ich nicht. Ich doch nicht. phü*
Seit einiger Zeit ist es wohl so, dass im Meisen-Shop nur noch ein- bis zweimal pro Woche Ware angeboten wird. Wann, wird vorher veröffentlicht. Dann muss frau schnell sein und einen schnellen Pezee haben und SOFORT kaufen, sonst klauen die einem die Wolle wieder aus dem Warenkorb. Voll der Hammer, das Adrenalin steigt in ungeahnte Höhen, das Herz pumpert – und das alles wegen WOLLE!?? Okay. Dann halt keine WOLLMEISE. Brauch‘ ich nicht. Ich doch nicht. phü*
Letztens zufällig bei einem Update online gewesen. Nanu? Wolle DA!?? Wie das!?? Also flugs einfach mal was in den Warenkorb geschmissen und ab zur Kasse. Schweinerei, irgendwer hat mir dabei direktemang das Lace-Paket aus dem Warenkorb gemopst (wenn ich DEN erwische… grrr!). Egal. Weiter. Hechel. Hat geklappt. Bestellung raus. Ehrlich???
Hm… der Mailwechsel mit dem Meisen-Team lässt hoffen, aber ich glaubs erst, wenn die Meisen tatsächlich bei mir eingeflogen
sind…

Okay. Dann halt doch WOLLMEISEN. Brauch‘ ich anscheinend doch. schäm*

P.S.: Fährt irgendjemand zufällig mal an einem WE nach Bayern/Pfaffenhofen? Dann bitte Bescheid sagen und für mich Einkaufen oder mich mitnehmen – dort gibt’s nämlich einen Meisen-Laden…


Habenwill-habenwill-habenwill

Kann mir jemand nicht mal dieses schöne Buch schenken??? Es heißt „Crazy Lace: An Artistic Approach To Creative Lace Knitting“ und ist von Myra Wood. Bei Amazon Deutschland kostet es leider 133,74 Teuronen – weshlb es für meinen Geldbeutel leider auch nicht in Frage kommt. Bei Amazon Com ist das Teil immerhin schon für 100,69 Euro erhältlich (einschließlich Shipping) – allerdings dürfte dann da noch Zoll hinzu kommen, also lohnt sich eine Bestellung über Amerika wahrscheinlich auch nicht. schniehief*
Und wenn wir gerade dabei sind: nett wäre auch “Wrapped in Comfort: Knitted Lace Shawls  von Alison Jeppson Hyde. Kostet immerhin „nur“ 45,80 Euronen. Also DAS ist doch nun aber wirklich ein Schnäppchen!!!
Nee im Ernst: kann mir mal einer sagen, woher diese Phantasiepreise kommen? Für ein paar HANDARBEITSBÜCHER???
P.S.: Im übrigen habe ich mal wieder meine Wunschliste aktualisiert!


Karton-Katze

Es ist einfach unglaublich, wie sehr Kira Kartons liebt!
Kaum steht so ein Ding irgendwo offen herum, raschelt es nach kurzer Zeit, und schwupps! hockt Kira drin.
Frauchen muss daher gut darauf achten, dass sich IM Kartons nichts mehr befindet; schon gar nichts Zerbrechliches.
Und selbstverständlich wird so ein Karton dann auch verteidigt.
Wie man nachfolgend gut sehen kann…

Hab Post gekriegt… :-))             Das ist MEIN Karton!!!                Genau meine Größe…

Wie immer gilt: => Klick aufs Bild = Großansicht!
(Und wenn man mit der Maus auf das Bild geht, gibt es auch den Titel zu sehen!)


Lena Meerjungfrau

Lena liebt es, sich zu verkleiden! Logisch, sie ist ja ein kleines Mädchen… ;-))
Als Karneval vor der Tür stand, jammerte sie, dass ihr Prinzessinnen-Kleidchen nicht mehr passen würde. Und sie habe ja so gaaar keine Ahnung, als was sie gehen solle. Hm. Dann bekam sie einen Abend dummerweise den Karnevalskatalog der „Butinette“ in die Finger. Und die Augen wurden immer größer! Als sie dann das Kleid einer Meerjungfrau fand („guck mal, Immi, MIT Flosse!“), war alles zu spät: haben-wollen-haben-wollen… Und, Kind nicht dumm, rannte zu Ippi, guckte ihn mit großen blauen Kulleraugen an und bettelte: „Iiiiipppi, DAS Kleid möchte ich sooooo gerne haben, schenkst Du mir das?“ Naja – wer kann zu solch bittenden Kinderaugen schon nein sagen… Wir jedenfalls nicht. Das Kleid wurde bestellt, und ein Haarreif mit Krabbe sowie ein Täschchen im Fisch-Design musste auch noch mit ins Paket. Dann wurde anprobiert und selig als Meerjungfrau durchs Haus gerannt. Was Jungkater „Baby“ klasse fand: er versuchte immer, den Fischschwanz zu erhaschen – und Lena handelte sich prompt ein paar dicke Kratzer am Bein ein. Tja, wer schön sein will, muss leiden…
Nächste Aktion: Einkaufen mit Immi und Ippi. Im Zeitungsregal lag die „Lillifee“-Zeitung. Und -oh je- als Beilage ROSAROTE Handschuhe mit Puschelrand! Und wieder kam, was kommen musste: Entzückensschrei, Kulleraugen, „krieg ich das? Bitteeeeeeee…“ Um den Finger gewickelt. Wieder mal. Wie macht sie das bloß immer???

Lena Meerjungfrau            “Guck mal, sogar MIT Flosse!”             Lillifee-Handschuhe             Da strahlt aber jemand…

Wie immer gilt: => Klick aufs Bild = Großansicht!
(Und wenn man mit der Maus auf das Bild geht, gibt es auch den Titel zu sehen!)


Buchvorstellung: „Lace – hauchfein stricken“ – darauf hab ich gewartet!

Endlich bei mir eingetrudelt, gerade neu herausgekommen: ein deutsches Buch zum Thema Lace (Spitzen stricken). Ich interessiere mich schon lange für diese Technik und freue mich nun auf eine (hoffentlich vernünftige) Anleitung, wie frau sowas denn richtig anfängt – und zwar OHNE  andauernd englische Fachbegriffe nachzuschlagen, denn englische Bücher zum Thema gibt es zuhauf. Ein erster Blick ins Buch offenbart einen kleinen Grundkurs, 9 Anleitungen für Schals,  Tücher und Stolen sowie 6 Anleitungen zu Handschuhen, Overknees o.ä. Eine Rezi wird es evtl. später auch geben, aber erst mal muss ich mir das Buch genauer ansehen…
Hurra, das Wochenende ist gerettet!

Hauchfein stricken – ein federleichter Einstieg in die Lace-Technik
   Autor: Katharina Ritter; Verlag: OZ creativ; Seiten: 61; ISBN: 9783841060822; Preis: 19,95 Euro


NICHT SCHON WIEDER GLS!

Nein. Nicht schon wieder. Bei ebay was ersteigert, Verkäufer per GLS versendet. Ich dachte schon: „oh nee!“, als ich das sah… Beim letzten Mal hatte ich ja schon Theater ohne Ende, weil der Fahrer einfach nicht hier geklingelt hat und ich das Paket schließlich sogar habe zurückgehen lassen. Und prompt: gucke heute mal bei deren Sendungsverfolgung nach und sehe mit Entsetzen, dass der Fahrer angeblich GESTERN hier war und mir auch ’ne Benachrichtigungskarte eingeworfen habe. Natürlich stimmt nix davon, und ’ne Karte hab ich auch nicht. Soll mal wieder quer durch die ganze Stadt zu deren Paketshop juckeln und mein Teil dort selber abholen, steht im Internet… HA-LLO??? Ich also wut-ent-brannt deren Hotline angerufen und die arme Dame an der Strippe rund gemacht. Angeblich will sich jemand von deren Reklamationsabteilung bei mir melden. Mein Paket hab ich davon aber auch nicht. Toll. Abwarten und Beruhigungstee trinken. ARRRGHHH!!!      


Neues von Baby und Lixi

 In der Katzenwelt gibt es in den NEWS drei neue Bilder von „Baby“Billy und seinem Bruder „Lixi“ Felix.
 Baby wächst und gedeiht und stellt mit seinem Bruder nach wie vor gerne viel Unsinn an: derzeit ist es sehr
 beliebt, GANZ OBEN auf den Küchenschränken herumzuturnen!!! 
 ?!§ !*ß$?@|    

 Die Bilder gibt es => hier.