Monat: April 2011

Ostern im Garten

So lässt es sich aushalten… 22 Grad am Vormittag, Sonne, Vogelgezwitscher…

Siesta


Erste Garten-Ausflüge der Katzen: Bilderserie online

   Endlich online: in den „News“ der Katzenwelt gibt es eine komplette Bilderserie mit den 24 schönsten Fotos von
   den ersten Garten-Ausflügen der beiden Birmchen Felix und Baby. Selbstredend hat Kira die Oberhand und ist
   auch mit dabei – nur meine alten Damen Cindy und Meekey verkrümeln sich lieber, sobald Frauchen mit der
   Kamera anrückt… 😉

Viel Spaß hier beim Gucken!


Frohe Ostern!

Ich wünsche Euch allen

ein schönes Osterfest,
einen dicken Schoki-Osterhasen,
ein schönes buntes Osterei
und ein tolles WE
mit super Wetter!


Katzensicherung

Unsere drei Birmchen ja schrecklich liebe, freundliche Katzen. Leider hat das aber auch Nachteile: sie sind z.B. SO freundlich, dass sie auch zu Fremden nett sind. Für potentielle Katzen-Diebe ein leichter Fang. Und leider sind unsere Birmchen im Gegensatz zu meinen alten erfahrenen „normalen“ Hauskatzen-Damen auch ein bißchen trottelig…. Wenn sie nämlich auf der Straße ein Auto sehen, bleiben sie erstaunt mitten AUF der Straße sitzen und gucken das sich nähernde, rollende Etwas mit großen Augen an – und rennen leider NICHT weg! So passiert bei einem Ausbruchsversuch von Kira – das Geräusch der quietschenden Reifen nach Vollbremsung des Autos werde ich wohl mein  Leben lang nicht vergessen!!!
Was also tun? Klar – der Garten musste ausbruchsicher gemacht werden. Konstruktion nach Vorbild von Felix‘ und Baby’s Züchterin: Karnickeldraht locker oben auf dem Zaun befestigt; ein Abstützen beim Zaun-Überqueren ist nun nicht mehr möglich. Herrchen hat in liebevoller Kleinarbeit auf diese Weise unseren gesamten Garten umrandet, und wir haben es bei den Freigänger-Stunden der Katzis etwas gemütlicher. Nur Kira betätigt sich nach wie vor als Ausbrecher-Königin und sucht sich Gott-weiß-wo Schlupflöcher zum Entweichen…

Katzensicherung


(Woll)Meisen eingeflogen

Vor ein paar Tagen sind endlich, wie bereits angedeutet, die zuletzt ergatterten Wollmeisen bei mir eingeflogen. Schon allein das Auspacken war toll: Meisen kommen nett in Stricktüten mit aufgedrucktem Strick-Vokabular verpackt. Außerdem bietet das Meisen-Team einen guten Service, wie ich finde; meine diversen Order wurden aus Versandkostenspar-Gründen anstandslos zusammengefasst. Und man kann auf Rechnung zahlen; heutzutage eine Seltenheit…
Und dann die Qualität, von der ja alle schwärmen! Wie ich es mir dachte, ist die Wolle tatsächlich wunderbar weich und griffig, und die Farben sind ein Traum: voller Leuchtkraft, schöne Farbübergänge und Verläufe. Da ich einige „We’re different“-Überraschungstüten dabei hatte, wußte ich bei einigen Meisen nicht genau, was mir da ins Haus flatterte, aber bis auf eine („Madame Souris“, 2.v.l. auf dem „blauen“ Foto) gefielen mir alle ohne Ausnahme. Und selbst die Madame gefällt mir mit ihren ganz sanften leichten Schattierungen immer besser – vielleicht ergibt sie ja doch ein schönes Tuch zu Jeans und weißem T-Shirt…
Nun warte ich noch auf eine Handvoll letzter Meisen. Danach wird entschieden, was als nächstes Projekt kommt. Schal, Stola, Tuch? grüüüübel* 
Und mal sehen, welche Wolle ich dann überhaupt verstricke. Denn eins muss auch mal gesagt werden: andere Shops haben ebenfalls wunderschöne Wolle! Spontan fällt mir da „Tolle Wolle“ und „Drachenwolle“ ein, vor allem aber auch „Tausendschön“ (hach, deren Lieblinge!) und natürlich die „Zauberwiese“ mit ihren wunderschönen Seidengarnen. Ich muss also nicht immer ’ne Meise haben – aber ab und zu ist halt ganz schön… ;-)))

Wollmeisen braun:        Wollmeisen braun/Herbst     v.l.: Gianduia, 2 Versuchskaninchen (Raku-Regenbogen), Golden Pear

Wollmeisen blau:           Wollmeisen blau     v.l.: Verhext und verratzt, Madame Souris, Gewitterhimmel, Versuchskaninchen blau

Wollmeisen rot/pink:    Wollmeisen rot/pink     v.l.: Merlot, Campari Orange, Cassis, Fuchsia, Tutu dark, Dornröschen

Wollmeisen Lace:           Wollmeisen Lace     v.l.: Petit Poison, Herzblut

Wie immer gilt: => Klick aufs Bild = Großansicht!
(Und wenn man mit der Maus auf das Bild geht, gibt es auch den Titel zu sehen!)


Neue Klamotte

Vorgestern im Rheinpark-Center Neuss: an diesem T-Shirt konnte ich NICHT vorbei gehen… :-)))

ohne-ein-paar-katzenhaare.JPG


So schmeckt der (Katzen)Sommer…

ENDLICH! Bei diesem wunderschönen Frühlings- bzw. fast schon Sommerwetter der vergangenen Woche durften die Katzen nach draußen. Babys Impfungen sind für’s Erste abgeschlossen, der Garten (fast) katzensicher – und los ging’s! Für Baby waren es die ersten Schritte seines Lebens draußen. Auf Rasen. Und Steinen. Und Erde. Auf etwas, was piekst. Und feucht ist. BOAH, WIE AUFREGEND…
Ich habe mich mitsamt Lace-Strickerei in einen Gartenstuhl gesetzt und auf die Rasselbande aufgepasst. Zuerst waren vor allem Baby und Felix sehr schüchtern und ängstlich; beide krochen mit den Nasen am Boden platt wie die Flundern herum und sahen sich bei jedem Geräusch bibbernd um. Aber dann! Wow, da fliegt ja was. Das kann katze ja jagen. Und hey, da steht ne Blume, die kann katze beschnüffeln. Und da ist Gras, das kann katze fressen (und Frauchen hinterher die Bude vollk… – hrrrm!). Prompt standen sie am nächsten Tag aufgereiht morgens vor der Terassentür und warteten ungeduldig darauf, dass Frauchen wieder mit ihnen raus ging – war wohl doch nicht so schrecklich draußen, was???
In ein paar Tagen gibt es in der „Katzenwelt“ eine komplette Bilderserie mit den schönsten Fotos von den ersten Gartenbegehungen. Bis dahin nachfolgend schon mal ein paar lustige „Appetithäppchen“: betitelt mit „So schmeckt der (Katzen)Sommer…“

Versammlung am Gartenzaun              Plümchen! Plümchen?                Mmmpf     

Is(s) was!?              Was frisst Du da, hä?                    Das Gras ist gar köstlich…

P.S.: heiteres Katzenraten: na, wer ist Billy und wer Felix? 😉

Wie immer gilt: => Klick aufs Bild = Großansicht!
(Und wenn man mit der Maus auf das Bild geht, gibt es auch den Titel zu sehen!)
Copyright: Baghiera 2011*


Schnatter^^

Gestern: 26 Grad, herrlichster Sonnenschein, erstes BBQ im frisch vom Gatten katzensicher gemachten Garten, bis Mitternacht mit Wärmekorb bei den Nachbarn auf der Terasse gesessen.
Dann: Temperatursturz!
Heute: 12 Grad, Nieselregen, Kälte kriecht einem durch Mark und Bein, Langarm-Pulli an und dicke Wolldecke rausgeholt.
BÄÄÄ!!!