Monat: März 2012

Große Seelen

Katzen.
Große Seelen,
die zu uns gekommen sind,
um unser Leben zu bereichern.
Und für
all unsere “Verfehlungen”
Verständnis haben
in dem Wissen,
dass sie
von Herzen geliebt werden
und zurücklieben können.

(mit ♥ – lichem Dank an Dagmar)


Carry you home

So stark wie du warst
So zart bist du gegangen
Ich betrachte dich, wie du
Zum letzten Mal atmest
Ein Lied für dein Herz,
Aber wenn es leise ist
Weiß ich, was das heißt
Und ich bringe dich nach Hause
Ich bringe dich nach Hause.


+ Cindy

Gestern Abend ist meine liebe alte Cindy den Weg über die Regenbogenbrücke gegangen.

Cindy war fast 17 Jahre alt; sie kam 1997 im Alter von etwa zwei Jahren aus dem Tierheim zu mir. Sie hatte schon länger Arthrose im hinteren Bereich, aber sonst schien sie mir recht munter, auch wenn sie zuletzt doch ziemlich dünn geworden war und lieber vor das Katzenklo als hinein machte. Aber sie ging immer noch jeden Tag in den Garten, liebte ihr Trockenfutter und kam jeden Abend zu mir aufs Bett, um sich ihre Leckerlies abzuholen.
Vorgestern kam ich vom Einkaufen und heim und war entsetzt, weil sich ihr Laufen plötzlich drastisch verschlechtert hatte: sie lief ganz windschief, knickte hinten immer ein, schaffte nur noch ein, zwei Schritte, musste sich dann hinsetzen. Ich war total geschockt und wollte gleich zur TA, aber der GöGa hatte am Abend Probe und da mir Cindy nicht in akuter Lebensgefahr zu schweben schien, haben wir den Besuch bei der TA auf gestern verschoben. Gestern war sie auch ganz normal mit den anderen im Garten, hat mich Mittags ums Schinkenbrot angebettelt, lag auf dem Sessel (muss da also hochgesprungen sein), fraß normal, das Laufen war wieder ein klein wenig besser – ich dachte, wir bekommen vielleicht Schmerzmittel und Kortison und gehen wieder heim…
Die TA hat aber nur mit dem Kopf geschüttelt, und ich war fassungslos, weil das so schnell kam – und ich mich überhaupt noch nicht von Cindy verabschiedet oder mich gar an den Gedanken gewöhnt hatte. Ich hatte am Tag zuvor Angst, ja… aber trotzdem…
Heute Morgen haben wir Cindy in unserem Garten beerdigt, und sie hat eine Rose, ein Herz und einen Brief von mir mitbekommen – und natürlich ihre geliebten Leckerlies.

15 Jahre sind eine lange Zeit; ich kenne Cindy länger als meinen Mann. Das tut weh.

Zum Liebhaben gehören halt auch immer die Tränen.

—————

Wie jede meiner Katzen hat Cindy eine Blume, ihre liebsten Leckerlies, ein Herzchen und einen Brief mit ins Grab bekommen:

Liebe Cindy.
15 Jahre.
Du warst so eine dankbare Katze.
Still. Lieber für Dich allein.
Und manchmal knurrig.
Einfach. Und lieb.
Die Treppe wird leer sein ohne Dich.
Ich hätte so gerne noch ein wenig mehr Zeit gehabt mit meinem Tantchen…
Hiffentlich gibt es auf der anderen Seite des Regenbogens
immer genug Leckerlies für Dich.
Vergiß mich nicht.
Ein kleiner Platz in meinem Herzen gehört immer Dir.
Und grüß Lahti, wenn Du ihn siehst.
Ich hab Dich lieb.

Frauchen ♥

 Cindy